BEIHILFE // Keine Rücksendung von Belegen mehr mit dem Beihilfebescheid

01.10.2020

Bei Beihilfeanträgen, die ab Oktober 2020 in Papierform bei uns eingehen, erhalten Sie keine Belege mehr zurück. Dies hängt damit zusammen, dass wir unsere Verfahrensabläufe bei der Beihilfebearbeitung weiter digitalisieren. Dabei werden die Belege gescannt und nach Abschluss der Bearbeitung vernichtet. Achten Sie daher bitte darauf, dass Sie uns ab diesem Zeitpunkt keine von Ihnen noch benötigten Originalbelege mehr übersenden. Sollten Sie feststellen, dass Sie einen bereits eingereichten Originalbeleg doch noch brauchen, melden Sie sich bei uns. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der großen Anzahl der täglich eingehenden Belege nur noch in Einzelfällen Originalbelege zurücksenden.

Alternativ zum Papierantrag können Sie seit März dieses Jahres Ihre Beihilfe einfach und sicher online mit unserer Beihilfe-App beantragen. Sie fotografieren Ihre Belege mit dem Smartphone oder Tablet und senden uns diese mit der App zu. Probieren Sie es aus und überzeugen Sie sich von den Vorteilen unserer Beihilfe-App, falls Sie es bisher noch nicht getan haben!

Sie können die App je nach Betriebssystem im Google Play Store oder im Apple App Store kostenlos herunterladen. Nutzen Sie dafür den folgenden QR-Code:

Erforderlich ist ein Antrag in Papierform oder mit der gesicherten E-Mail-Verbindung De-Mail (info@kv-sachsen.de-mail.de) aber weiterhin

  • wenn Sie erstmalig Beihilfe beantragen,
  • wenn sich Ihre persönlichen Daten (zum Beispiel Adresse, Familienstand) ändern und
  • bei Genehmigungsverfahren (zum Beispiel Psychotherapie).

MITGLIEDER-LOGIN

SUCHE