Logo ZVK verlinkt auf die Startseite

Die ZVK

Ehepaar im Beratungsgespräch mit einem Sachbearbeiter
Bestens versorgt.

Die ZVK – Bestens versorgt.


Die Zusatzversorgungskasse Sachsen (ZVK) ist die Zusatzversorgungseinrichtung für den kommunalen öffentlichen Dienst im Freistaat Sachsen. Sie ist eine rechtlich unselbstständige Sonderkasse des Kommunalen Versorgungsverbands Sachsen (KVS), einer Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Dresden.

Die Betriebsrente der ZVK stockt die Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung auf und bietet somit eine zusätzliche Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversorgung.

Die ZVK steht für die tarif- oder arbeitsvertragliche Versorgungszusage ihrer Mitglieder gegenüber deren Beschäftigten ein und entlastet diese so von zusätzlichem Zeit-, Sach- und Personalaufwand. Sie tritt an die Stelle der Arbeitgeber und erfüllt im Leistungsfall die Ansprüche der Beschäftigten auf Zusatzversorgung im eigenen Namen.

Die ZVK unterliegt – mit dem KVS – der Rechtsaufsicht des Sächsischen Staatsministeriums des Innern (SMI). Zudem unterliegt sie der Versicherungsaufsicht des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA). Die überörtliche Rechnungsprüfung erfolgt durch den Sächsischen Rechnungshof (SRH). Wirtschaftsprüfer ist die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Verantwortlicher Aktuar ist Dr. Friedemann Lucius vom Aktuariat Heubeck und Partner.

Aktuelle Zahlen zur ZVK finden Sie hier.

So finden Sie uns:

Kommunaler
Versorgungsverband Sachsen
Marschnerstraße 37
01307 Dresden
Tel.: 0351 4401-0
Fax: 0351 4401-555
Öffnet Mailprogramm zentrale@kv-sachsen.de

Zum Seitenanfang